Bericht aus Leipzig 2018

 

Insgesamt betrachtet zeigt sich für Frauen und Männer ein Bild von lang andauernder Obdachlosigkeit, multiplen Problemlagen und mangelndem Wohnraum. Die Lage des Wohnungsmarktes ist auch in diesem Jahr angespannt geblieben, was uns an die Grenzen des Projektes führt, da arbeitsintensive und langwierige Einzelfallhilfe nur bedingt geleistet werden kann.
Besonderer Erwähnung bedarf die mehrmals wöchentlich stattfindende Ausgabe von „Kontaktbrötchen“ an auf der Straße lebende Menschen sowie die „Standzeit“, die gemeinsam von den oben genannten Kooperationspartnern einmal wöchentlich vor dem Hauptbahnhof durchgeführt wird. Dabei werden auch Lebensmittel und Suppen ausgegeben, die jeweils von der Leipziger Oase zubereitet und zur Verfügung gestellt werden.
Deswegen ist besonders erfreulich, dass durch das Streetwork-Projekt sowohl eine Durchmischung der Gäste im Tagestreff Oase erreicht als auch einige „Blinde Flecke“ in der Wohnungsnotfallhilfe der Stadt Leipzig binnen drei Jahren aufgedeckt wurden, so dass nachhaltige Veränderungen in der Struktur der Wohnungslosenhilfe der Stadt Leipzig ab Frühjahr 2019 begonnen haben zu greifen.
Ein Video wurde erstellt, das auf der Homepage der Einrichtung zu sehen und auf vielfältige positive Resonanz gestoßen ist. Das Video leistet einen hervorragenden Einblick in den Alltag und die Ergebnisse der Projektphase.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Projektphase eine äußerst interessante, erfahrungsreiche und lehrreiche Zeit gewesen ist, die eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen mehreren Beteiligten an der Wohnungslosenhilfe in der Stadt Leipzig gebracht hat.
Niederschlag findet dies in der Fortsetzung der Arbeit durch kommunale Finanzierung. Einen besseren Beweis für die Wirksamkeit der EHAP-Phase gibt es nicht. Dem Ziel der EHAP-Phase wurde damit vollumfänglich entsprochen, weswegen an dieser Stelle allen Beteiligten auf allen Ebenen herzlich gedankt sein soll

https://www.menschenwuerde-leben-wohnen.de/projektberichte_bericht_aus_leipzig_2018_de.html